Von wegen tot: Rian Johnsons Star Wars-Trilogie lebt

Nein, Rian Johnson ist mit Star Wars noch nicht fertig. Die eigene Trilogie des Regisseurs von Die letzten Jedi ist nach wie vor in Planung. Entgegen der ständig wiederkehrenden Gerüchte über die vermeintliche Absage des Dreiteilers versichert der Filmemacher erneut, dass sein Projekt keineswegs eingestellt wurde. Disney bleibt Rian Johnson wohl weiterhin treu und hält dem Regisseur einen Platz in der weit entfernten Galaxis frei.

Noch lange nicht eins mit der Macht

Rian Johnsons Star Wars-Trilogie kommt noch. Das bestätigte die Buchautorin Sariah Wilson auf Twitter, nachdem sie ein einstündiges Interview mit dem Regisseur führte. Demzufolge sei die geplante Trilogie zwar weiterhin in Arbeit, aber es gäbe noch kein Startdatum oder einen konkreten Zeitplan für das Projekt, da Johnson aktuell noch mit anderen Projekten beschäftigt sei. Damit bezieht sich der Regisseur vermutlich unter anderem auf Knives Out 2. Die Fortsetzung der Krimi-Komödie mit Daniel Craig wurde bereits im letzten Jahr offiziell angekündigt.

Das Update des kontroversen Regisseurs trifft auf eine gespaltene Fangemeinde. Liebhaber von Die letzten Jedi feiern die Rückmeldung von Rian Johnson wie die Rückkehr des Jedi-Ritters Luke Sykwalker, während die Nachricht für Kritiker der achten Episode so wirkt, als würde Imperator Palpatine höchstpersönlich aus dem Grab kriechen. Seit der offiziellen Ankündigung von Rian Johnsons Star Wars-Trilogie schweigt Lucasfilm und distanziert sich damit von dem hitzigen Diskurs. Selbst auf dem Disney Investor Day 2020 fand die geplante Filmtrilogie keine Erwähnung. Die anhaltende Funkstille wurde jedoch regelmäßig mit wiederkehrenden Gerüchten rund um die Einstellung des Projekts gefüllt, die sich bisher aber immer als unbegründet erwiesen, da Rian Johnson auf Nachfrage hin jedes Mal beteuerte, dass sich der Stand seines Projekts nicht verändert habe. Wann wir die Star Wars-Trilogie von Rian Johnson endlich sehen werden, steht noch in den Sternen.

 

Über den Autor: Adil Kaan Kanal ist freier Redakteur bei IGN Deutschland. Ihr könnt ihm auf Twitter folgen.


Von wegen tot: Rian Johnsons Star Wars-Trilogie lebt